Eine der absurdesten Theorien, die derzeit massenhaft und primär online in Umlauf sind, ist die von QAnon. Das Q im Namen bezieht sich wohl auf die Sicherheitseinstufung „Q clearance“, die vom US-Energieministerium für streng geheime Informationen über Atomwaffen und nukleares Material genutzt wird. Das „Anon“ steht für anonym. Wer hinter QAnon steckt ist vollkommen unklar. Die Posts, die zuerst auf dem Imageboard 4chan, später auf 8chan und heute massenhaft auf twitter und facebook gepostet werden, lesen sich, als kämen sie von Militärs oder Geheimdienstkreisen und als verfüge der/die Schreibende über Insiderinfos.

Kernstück der QAnon-Gläubigen ist die vollkommen unbelegte Erzählung, es würden tausende Kinder gefangen gehalten, um aus ihrem Blut, bzw. ihrem Adrenochrom Verjüngungskuren für die Eliten herzustellen. Der Covid-19 Lockdown diene angeblich nur der Befreiung der Betroffenen aus Folterkellern und die große Hoffnung liegt auf Trump. Der habe das Virus auch als Ablenkungsmanöver erfunden – in seinem Kampf gegen die pädophile Weltverschwörung. Menschen sollen vermeintlich zwangsgechipt, Bargeld abgeschafft, Promis verhaftet werden. Das Virus existiert wahlweise gar nicht, ist nur eine gewöhnliche Grippe oder es gibt ein Patent auf das Virus oder es ist in allen Impfungen enthalten. Und natürlich lügen „die Medien“ dauernd. Ach ja, Obama und Clinton wollen mit einem Putsch die USA in eine Diktatur verwandeln. Fast alle bisherigen US-Präsidenten waren pädophile Satanisten. John F.Kennedy habe die eigene Ermordung nur vorgetäuscht und kehre bald zurück. Klingt alles voll durchgeknallt? Ja, ist es auch. Aber eben auch gefährlich.

Sido, Attila Hildmann und Xavier Naidoo sind prominente Vertreter dieser Geschichte. Sido vermischt die Verbreitung dieser Theorie gleich noch mit Behauptungen über den Einfluss der Rothschilds – eine klassisch antisemitische Erklärung – und Naidoo mischt Reichsbürgerscheiße in sein Erklärungsmodell. In der Facebook-Gruppe „Qanon deutsche Blumberger“ schreibt eine Person: „Der Corona Virus ist im Labor gezüchtet worden: von der selbsternannten Elite.“ An diesen Beispielen wird deutlich, dass sich Menschen, die auf der Suche nach einfachen Antworten sind, unter dem Deckmantel vermeintlich kritischen Fragens krude Mischungen wirrer und antisemitischer Bausteine zusammenfügen.

Die Theorien schaffen einen Nährboden für rechtes Gedankengut und rassistische Morde: Der Attentäter, der 2019 in Halle eine Synagoge angriff, bezog sich ebenso auf QAnon wie auch der Mörder von 10 Menschen im Februar 2020 in Hanau. Und auch der rassistische Mörder aus Celle (April 2020) bezog sich auf QAnon.

 

Quellen: